• valse musette
  • -
  • Les Musettes
00:00 / 00:00
Ensemble les musettes
 

Die vielseitige Geigerin Esther Schöpf und die Akkordeonspielerin Maria Reiter, in fast allen musikalischen Sparten zu Hause, gründeten ihr Duo „Les Musettes“ vor vielen Jahren im oberbayerischen Dietramszell. Ein gemeinsamer Auftritt mit dem legendären Kabarettisten-Obergrantler Gerhard Polt gab den Ausschlag.

Polt war es auch, der die Idee für den Namen des Duos beisteuerte. Er sollte die beiden Musikerinnen auf der Bühne ankündigen. Kurz vor dem Auftritt fragte er hinter der Bühne: „Sag mal, wie heißt Ihr eigentlich?“ Das Duo wusste keine Antwort, hatten sie sich doch gerade erst zusammen geschlossen. „Ja, und was spielt Ihr eigentlich?“ war die zweite Frage. Musettes, so die Antwort. „Na, dann soits ihr aa so hoaßn,“ schlug Polt vor. Kurz darauf rief der Kabarettist auf der Bühne: „Des san die Musetten. Naa, des san die „Les Musettes“. Der Name war geboren.

Der Bogen ihrer Programme spannt sich von der berühmten französischen Valse Musette zum mitreißenden Tango Argentino, vom schwelgerischen Chanson zum heiter-sonnigen Landler. Also eigentlich alles, was so richtig Spaß macht und ins Ohr geht! Werke des Barock von Johann Sebastian Bach oder Antonio Vivaldi fädeln die beiden Musikerinnen so versiert in ihr Programm ein, so dass man beinahe denken könnte, diese Kompositionen seien nur für Geige und Akkordeon geschrieben.

Schöpf und Reiter lieben aber einfach auch die guten Bücher, und so suchen sie gern die Nähe zur Literatur. Da steht dann Poetisches-Musikalisches-Ungewöhnliches auf dem Programm. Lassen Sie sich überraschen! 

Foto: Christoph A. Hellhake, München