• aus dem Konzert für Klavier und Orchester a-moll, op. 16: Adagio
  • -
  • E. Grieg
00:00 / 00:00
  • aus dem Konzert für Klavier und Orchester B-dur, op. 83: Allegro moderato
  • -
  • J. Brahms
00:00 / 00:00
Norbert Groh
 

Bamberg – eine der schönsten Städte Deutschlands und Weltkulturerbe der Unesco. Der Pianist und Dirigent Norbert Groh besuchte hier das musische Gymnasium. Die Atmosphäre der Domstadt mag ihn inspiriert haben, denn seit frühester Kindheit schon spielte er Klavier, Orgel und Akkordeon, wenig später kam die Klarinette dazu. Seine Eltern erkannten die außerordentliche musikalisch-vielseitige Begabung ihres Sohnes und förderten ihn frühzeitig. Und nicht nur die Eltern, sondern auch Juroren namhafter Wettbewerbe wurden auf den jungen Norbert aufmerksam: Schon als Heranwachsender konnte er zahlreiche Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

 

Nach dem Abitur studierte Norbert Groh an der Hochschule für Musik und Theater in München unter anderem bei Gerhard Oppitz. Sein Konzertexamen und ein Kammermusikstudium absolvierte er an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Werner Genuit. In dieser Zeit besuchte er zahlreiche Meisterkurse in Klavier und Klavierkammermusik unter anderem bei Oleg Maisenberg und Vitaly Margulis, erhielt ein Stipendium der Fanny Carlita-Stiftung und war Richard-Strauss-Stipendiat der Landeshauptstadt München.

 

Im Anschluss an das Klavierstudium absolvierte er noch zusätzlich ein Dirigierstudium am Richard-Strauss-Konservatorium München bei Ulrich Weder, das ihn bald an die Städtischen Bühnen Augsburg und an die Bayerische Staatsoper führte.

 

Heute konzertiert Norbert Groh neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater München als Kammermusiker, Solist und Dirigent auf nationalen und internationalen Podien, so unter anderem beim Schleswig-Holstein-Festival, bei den Münchner Opernfestspielen, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Festival der „amici della musica, Milano“. Konzertreisen führten ihn in die USA, Spanien, Finnland oder Australien. Aber nicht nur die großen Bühnen interessieren ihn. Auch vor Ort in seiner Wahlheimat Pöcking am Starnberger See prägt er nachhaltig und mit viel Einsatz das musikalische Leben und die Begeisterung für Musik

 

Zahlreiche CD- und Rundfunkproduktionen dokumentieren seine künstlerische Arbeit. Außerdem komponiert und arrangiert er regelmäßig Hörspielmusiken für den Bayerischen Rundfunk und den Hörverlag. 

Pianist

Dirigent

Pädagoge